DER URSPRUNG

KOMMT AUS DEM HERZEN

WIR GLAUBEN AN DEN MENSCHEN,

UND DASS JEDER ETWAS KANN ​

Carmen Würth war es, die den entscheidenden Anstoß gegeben hat. Und so wie sie, glauben auch wir fest daran, dass jeder Mensch etwas kann, und dass jeder Mensch eine Aufgabe braucht, die er vor allem bewältigen kann. Bei uns geht es daher nicht um das schnellste Erreichen des Ziels, sondern darum, den Weg dorthin überhaupt zu schaffen – für viele ist bereits das schwierig genug. Doch wir gehen den Weg gemeinsam. Mit soviel Unterstützung wie nötig. Und mit so wenig Druck wie möglich. Mit viel Ruhe. Und noch mehr Herz.

Willkommen im Hotel Anne-Sophie, dem Hotel, in dem niemand normal oder anders ist. Weil er oder sie bei uns einfach nur ein Mensch ist.

Carmen Würth

Gründerin und Initiatorin

Eine Idee aus dem

Herzen. 

WIR MÖCHTEN KEINEN UNTERSCHIED MACHEN

BEI UNS MUSS SICH NIEMAND VERSTELLEN

Die meisten Menschen, die zum ersten Mal bei uns zu Gast sind, sind vor allem erst einmal eins: unsicher. Muss man mit einem Menschen mit Handicap besonders umgehen? Spricht man deutlicher, langsamer, lauter, verhalte ich mich anders? Und was sage ich bloß? Und wie schaue ich dabei?

Die Antwort darauf ist eigentlich ganz simpel:

Seien Sie einfach so wie Sie eben sind: freundlich, nett – wie immer, eben. Und wenn Sie Ihr Gegenüber nicht verstanden haben oder nicht weiter wissen: sagen Sie es einfach! Lächeln Sie und sagen Sie geradeheraus, dass Sie gerade absolut nicht wissen, was Sie sagen sollen. Unsere Mitarbeiter helfen Ihnen. Auf jeden Fall!

WER ODER WAS IST DENN SCHON NORMAL

Das sogenannte „normal“ – ein schwieriges Wort. Manche Menschen möchten nicht auffallen und somit dem allgemeinen Durchschnitt entsprechen. Manche möchten sich um keinen Preis der Norm anpassen und unbedingt herausstechen, aber bitte auf eine ganz bestimmte Art.

 

Denn jeder Mensch ist nun einmal ein Individuum, ganz gleich, wodurch er sich von den anderen unterscheidet. Unser Ansatz im Hotel Anne-Sophie ist deshalb: Wir möchten, dass die Menschen, so unterschiedlich sie auch sein mögen, miteinander umzugehen lernen. Denn die Begegnung mit Menschen, die ein Handicap haben, ist für viele Menschen ohne Handicap selten geworden. Und genau das möchten wir ändern. Bei uns ist jeder Mensch so wie er ist, willkommen.

Mit einem Besuch bei uns möchten wir Ihnen etwas besonders Wertvolles geben: ein gutes Gefühl. Oder wie Carmen Würth sagen würde: „Bei uns können Sie Ihre Menschlichkeit entdecken.“ Und das geht hier ganz einfach, ganz nebenbei. Ob beim Frühstück, an der Rezeption oder in einem unserer Restaurants: allein durch Ihren Aufenthalt geben Sie behinderten Menschen die Möglichkeit, zu zeigen, dass sie etwas können. Meist ist das sogar mehr, als der behinderte Mensch selbst von sich erwartet. Und dieses Gefühl, über sich hinauswachsen zu können, kennen wir alle. Es ist großartig! Genießen Sie also Ihre Zeit bei uns – mit dem guten Gefühl, einem anderen Menschen ein gutes Gefühl zu geben.

Carmen Würth 

Gründerin und Initiatorin

WIR GLAUBEN AN DEN MENSCHEN,

UND DASS JEDER ETWAS KANN

Carmen Würth war es, die den entscheidenden Anstoß gegeben hat. Und so wie sie, glauben auch wir fest daran, dass jeder Mensch etwas kann, und dass jeder Mensch eine Aufgabe braucht, die er vor allem bewältigen kann. Bei uns geht es daher nicht um das schnellste Erreichen des Ziels, sondern darum, den Weg dorthin überhaupt zu schaffen – für viele ist bereits das schwierig genug. Doch wir gehen den Weg gemeinsam. Mit soviel Unterstützung wie nötig. Und mit so wenig Druck wie möglich. Mit viel Ruhe. Und noch mehr Herz.

Willkommen im Hotel Anne-Sophie, dem Hotel, in dem niemand normal oder anders ist. Weil er oder sie bei uns einfach nur ein Mensch ist.

WIR MÖCHTEN KEINEN UNTERSCHIED MACHEN

BEI UNS MUSS SICH NIEMAND VERSTELLEN

Eine Idee aus dem

Herzen.

Die meisten Menschen, die zum ersten Mal bei uns zu Gast sind, sind vor allem erst einmal eins: unsicher. Muss man mit einem Menschen mit Handicap besonders umgehen? Spricht man deutlicher, langsamer, lauter, verhalte ich mich anders? Und was sage ich bloß? Und wie schaue ich dabei?

Die Antwort darauf ist eigentlich ganz simpel:

Seien Sie einfach so wie Sie eben sind: freundlich, nett – wie immer, eben. Und wenn Sie Ihr Gegenüber nicht verstanden haben oder nicht weiter wissen: sagen Sie es einfach! Lächeln Sie und sagen Sie geradeheraus, dass Sie gerade absolut nicht wissen, was Sie sagen sollen. Unsere Mitarbeiter helfen Ihnen. Auf jeden Fall!

WER ODER WAS IST DENN SCHON NORMAL

Das sogenannte „normal“ – ein schwieriges Wort. Manche Menschen möchten nicht auffallen und somit dem allgemeinen Durchschnitt entsprechen. Manche möchten sich um keinen Preis der Norm anpassen und unbedingt herausstechen, aber bitte auf eine ganz bestimmte Art.

 

Denn jeder Mensch ist nun einmal ein Individuum, ganz gleich, wodurch er sich von den anderen unterscheidet. Unser Ansatz im Hotel Anne-Sophie ist deshalb: Wir möchten, dass die Menschen, so unterschiedlich sie auch sein mögen, miteinander umzugehen lernen. Denn die Begegnung mit Menschen, die ein Handicap haben, ist für viele Menschen ohne Handicap selten geworden. Und genau das möchten wir ändern. Bei uns ist jeder Mensch so wie er ist, willkommen.

Mit einem Besuch bei uns möchten wir Ihnen etwas besonders Wertvolles geben: ein gutes Gefühl. Oder wie Carmen Würth sagen würde: „Bei uns können Sie ihre Menschlichkeit entdecken.“ Und das geht hier ganz einfach, ganz nebenbei. Ob beim Frühstück, an der Rezeption oder in einem unserer Restaurants: allein durch Ihren Aufenthalt geben Sie behinderten Menschen die Möglichkeit, zu zeigen, dass sie etwas können. Meist ist das sogar mehr, als der behinderte Mensch selbst von sich erwartet. Und dieses Gefühl, über sich hinauswachsen zu können, kennen wir alle. Es ist großartig! Genießen Sie also Ihre Zeit bei uns – mit dem guten Gefühl, einem anderen Menschen ein gutes Gefühl zu geben.

ENTDECKEN SIE MEHR

HOTEL-RESTAURANT ANNE-SOPHIE

Hauptstraße 22-28 | 74653 Künzelsau | Baden-Württemberg | Deutschland
+49 7940 – 9346-0 | info@hotel-anne-sophie.de